04/15/2014

Das Spitalzentrum Biel will eine Vorreiterrolle im Beschaffungsmanagement einnehmen: Es wird Diagnoseleistungen von konventionellen Röntgengeräten im Rahmen eines Pilotprojekts performancebasiert einkaufen.

Partykleider Pailletten Rock Charmant Lang A Damen Linie Festlichkleider Abendkleider Promkleider Rot Traegerlos

Der Verwaltungsrat gab kürzlich grünes Licht für diesen innovativen Schritt in Richtung leistungsorientierten Einkauf. Dr. Fredy Sidler, Präsident des Verwaltungsrats, erklärt: „Mit dieser neuen Art der Vertragsgestaltung zahlen wir nur die Leistungen, die wir auch tatsächlich erbringen.“

Ausschnitt Damen Brautjungfer nemidor Kleid midi Casual plus blueprint V Dehnbar Größe 84EqwE

Der Entscheid des Verwaltungsrats basiert auf den Erkenntnissen eines durch die KTI (Schweizerische Kommission für Technologie und Innovation) geförderten Forschungsprojekts, an dem sich das Spitalzentrum in Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für Logistikmanagement  der Universität St. Gallen und weiteren Partnern des Schweizer Gesundheitssektors beteiligt. „Zwar betreten wir mit diesem Ansatz neues Terrain“, so Sidler, „doch die fordernde finanzielle Situation in unserer Branche motiviert uns, auch vielversprechende neue Pfade einzuschlagen.“

Performancebasierte Verträge sehen eine Entlohnung des Anbieters in Abhängigkeit von der tatsächlich genutzten Leistung vor. Zwar geht das Eigentum des Apparats auf den vertraglich festgesetzten Nutzungsbeginn an den Käufer über, im Gegensatz zum traditionellen Kauf erfolgt die Bezahlung des Produkts aber erst im Laufe der Zeit mit jeder einzelnen Nutzung des Geräts. Im Fall des Spitalzentrums Biel erhält der Medizintechnik-Anbieter pro durchgeführter Röntgenuntersuchung einen fest vereinbarten Betrag. Der Anbieter partizipiert damit an der Fallzahlentwicklung und erreicht ein höheres Maß an Kundenbindung. Das Spital seinerseits profitiert durch die Verpflichtung des Lieferanten zur Instandhaltung des Geräts von einer Ergebnisgarantie sowie einer Harmonisierung der Erträge und des Aufwands. Insgesamt gelingt es Spitälern mit solchen Performance-Verträgen, kosteneffizienter zu wirtschaften. Diese Notwendigkeit ist mit der schweizweiten Einführung des neuen Spitalfinanzierungssystems nach DRG vordringlicher geworden.

Für das Projektteam ist dieser Entscheid ein erfreulicher Ansporn und Zwischenerfolg. Prof. Stölzle, Ordinarius des St. Galler Logistik-Lehrstuhls: „Kosteneffizienz ist ein wichtiges Teilziel von leistungsbasierten Verträgen. In einem nächsten Schritt wollen wir nun im Projekt noch stärker auf die Verzahnung von medizinischer und technologischer Kompetenz im Sinne langfristiger Leistungspartnerschaften fokussieren.“ Zudem ist der Wissenschaftler überzeugt: „Eine flächendeckende Anwendung des Ansatzes käme einer betriebswirtschaftlichen Revolution im Gesundheitssektor gleich.“ Selbstverständlich möchte die Uni St. Gallen mit ihren Partnern vorne mit dabei sein.

Pailletten Promkleider Linie Abendkleider Rock A Festlichkleider Charmant Traegerlos Rot Damen Partykleider Lang An der Realisierung dieser Vision beteiligen sich neben dem Spitalzentrum Biel auch das Universitätsspital Basel, das Kantonspital Graubünden und die Spital STS Thun. Die Perspektive der Krankenhaustechnikanbieter wird im KTI-Projekt durch Swissray Medical und Swisslog vertreten. Ergänzt wird die Projektgruppe durch den Handels- und Industrieverband der Medizintechnik FASMED, den Industrieverband Swissmem sowie die auf Einkaufsberatung spezialisierte Kerkhoff Consulting.